home






SATURN

Planet

In der Antike war er Gott des Ackerbaus und galt als Symbol des mythischen Goldenen Zeitalters, der Saturnia regna. In der mittelalterlichen Astrologie steht Saturn - traditionell mit Sichel oder Sense dargestellt - für Unglück: Sorgen, Melancholie, Krankheiten und harte Arbeit, aber auch für Ordnung und Maß.

Saturn ist der sechste, zweitgrößte und entfernteste Planet (knapp 1,43 Milliarden km) des Sonnensystems. Seine genaue Bahn war schon im Altertum bekannt.
Galilei teilt seine Entdeckung verschlüsselt mit:
Smaismrmilmepoetaleumibunenvgttavrias.
Saturn ist von Ringen aus Gesteinsbrocken umgeben, mit Fernglas gut auszumachen.
Und W.G.Sebalds "Die Ringe des Saturns" ist ein phantastisches Buch.







Als ich am Christi Himmelfahrtstag
des Vierundvierzigerjahrs auf die Welt kam,
zog gerade die Flurumgangsprozession
unter den Klängen der Feuerwehrkapelle
an unserem Haus vorbei in die blühenden Maifelder hinaus.
Die Mutter nahm dies zunächst für ein gutes Zeichen,
nicht ahnend,
daß der kalte Planet Saturn die Konstellation der Stunde regierte
und daß über den Bergen schon
das Unwetter stand,
das bald darauf die Bittgänger zersprengte
und
einen der vier Baldachinträger erschlug.

So beschreibt W. G. Sebald seine Geburt.
Auch sonst ist der Icherzähler aller seiner wichtigsten Werke - es sind nur fünf - nicht sparsam mit Anspielungen auf sein reales Ich und die Literaturwissenschaftler rätseln immer wieder, wo das wahre Ich und wo das erfundene wirklich verortet ist.
Jedenfalls aber haben wir in dem Allgäuer Sebald, der nach England auswanderte, einen der bedeutendsten Literaten der deutschen Literatur des letzten Jahrhunderts vor uns: Er starb 2001.
Aber lest ihn selber! Lasst Euch, wie Euren Skipper, verführen vom Sebald-Sound ...