VENEDIG 1997

Ausbildungs-Törn 6. bis 13. September

Route


Pula - Ist - U Driveni/Premuda - Susak -
Zabodanski/Mali Losinj - Mali Losinj -
Unije - Rovigni - Venedig - Caorle -
Lignano - Pula - Rettung Gerhard Schmidt -
Pula
190 sm unter Segel 208 sm unter Motor
398 sm gesamt


Skipper und Schiff
Christian Wirth "SWEET EVA"
*1945 SunOdyssee 51

Crew

Miko R.

Dagmar B.

Dominik B.

Dr. Petra V.

Steffen M.

Klaus D.

Dr. Uwe B.

Axel B.


Die Crews beider Schiffe


Frühstück im Grünen


Mittag im Schatten


Pula

Bis Pula fahren wir im Konvoi und übernehmen die Schffe.

Noch am Abend laufen wir aus, dinieren an der verfallenen Außenmole von Pula, legen 20:30 ab, fahren in der herrlichen Nacht (Motor) Plic Albanez fast um, passieren Susak und machen um 08:00 in Ist fest.

Kurz darauf zurück - Fender-über-Bord-Manöver ...
Ab 09:40 können wir segeln, in der Bucht U Drveni der Insel Premuda trifft der Skipper seinen alten Segelfreund Bruno Göllner, der ebenfalls mit seinem Kahn unterwegs ist...
13:40 G, verhakt sich an Segellatte, reißt ein - Petra behebt den Schaden fachmännisch auf Susak, wo wir übernachten, verholen tags drauf übender- und badenderweise nach Mali Losinj, treffen Gerhard mit seiner Truppe.
Weiter bis Unije, Ankern in der Südbucht auf der Ostseite, verholen zum Haupthafen, wo alles noch schläft, segeln über den Kvarner zurück bis Rovigni, wo wir herrlich zu Abend speisen, 23:00 Leinen los, Kurs Vendig.
Die Serenissima erreichen wir 10:00.

2 Stunden später nach Caorle, das wir bei extremem Niedrigwasser 20:30 mit defekter Elektrik anlaufen. Tags drauf 08:30 weiter bis Lignano, übernachten.
Freitags Dr. Uwe B., Gast Helmut M., Klaus D. und Dominik B. bestehen die Praxisprüfung: Herzlichen Glückwunsch!!!!
15:30 weiter, nachts in schweren Gewittern, die unsere Mädels heldenhaft durchsteuern: finden sogar die Einfahrt nach Pula, wo wir 01:45 festmachen.
Aber die Nacht ist kurz:

Unter Hinterlassung der leicht bekleideten Crewmitglieder Petra und Axel auf dem Steg eilen wir zur Rettung des ohne Wind und Motor auf Leegerwall liegenden Schiffes 2 herbei und schleppen es ein!


Start in Pula

Ist; (vor Umbettung des Skippers)

Petra repariert fachmännisch Groß


3 in Susak; siehe auch Dokumentation


Crew unter LF "Puccini"

Venedig, immer wieder Fascinosum...

Der Hinweis G. v. Aschenbachs alias Thomas Manns: Hafenstädte nur vom Meer aus besuchen! (bei Venedig ganz besonders und im Speziellen wahr): Welcher andere Tourist kann zu jeder Tages- und Nachtzeit (am schönsten in der Morgensonne) hautnah Gondeln und Vaporettos, San Marco und die Tauben erleben?
So erleben, wie seit Jahrhunderten alle Seefahrer der Welt Venedig anlaufen?

Und hier hat W. G. Sebald 1980 Schwindel.Gefühle, als ihn der Astro-Physiker Malachio den Drachenschweif des Canale Grande hinauffährt, an der Molino Stucky vorbei und der Santa Maria delle Salute ...


Caorle: Frühstück im Grünen

Sorge fürs körperliche Wohl unter Deck

Hier das seltene fotografische Dokument der genetischen Entwicklung vom Affen zum Menschen (wenn auch Neger) was Darwin theoretisch vorstellte:
Aus einem Rundbrief:



"Hintergrundtrinker"

Bitte keine lauten Kommandos!

Schwesterschiffe:



Smutje nimmt Bad


und entsprechend schmeckt es Helmut!

Stress am Bug

Eindruck unter Deck (man beachte den Skippertisch!)

Wir üben Knoten





Caorle


Pula







© 2015