home








Mit Jungmatrosen
auf den Spuren von

Petar Hektorović




8. bis 13. Oktober 2016



Der Universalgelehrte und Poet aus der Renaissancezeit Petar Hektorović, geboren 1487 in Stari Grad auf Hvar, verlässt seine Insel für einen dreitägigen Törn auf einem Fischerboot. Sie segeln nach Šolta, wo er nach den Spuren vom


"Vater der kroatischen Literatur" Marko Marulić

sucht, der sich dort von 1510 bis 1512 aufhält.

Die Reise wird Grundlage seines wichtigsten Werks "Ribanje i ribarsko prigovaranje" (Fischerei und Dialoge von Fischern)
In dem Triptychon beschreibt er den Törn, zitiert die Dialoge der Fischer Paskoje Debelja und Nikola Zet aus Hvar. Diese erste realistische, weltliche Reisebeschreibung auf Kroatisch schildert Landschaft und Schönheiten der Natur und kroatische Volkslieder. Den Fischern ist Hektorović mit Sympathie und aufrichtiger Bewunderung für ihre Weisheit und Vitalität zugetan. Einfach geschrieben, direkt und mit moralischer Ernsthaftigkeit ist der Text voll großer Zuneigung für die einfachen Leute.
Auch das Schiff beschreibt Hektorović detailliert.






Skipper Christian

"Sugar Daddy" (Cyclades 43.4)


Co-Skipperin

Jana P.

Jungmatrosen


Marie-Kristin

Arne

Finn

Janina

Ingo




Details

























Gechartert haben wir bei


perfekt, danke


Lob und Dank den Filmern und Fotografen!


















© 2016