home








korcula
7. bis 14. September 2002


regen
Soll das den ganzen Törn so regnen?

Flug
Los gings in der Stadtmarina Zadar,
wohin 15 Leute
mit dem Flieger
von Augsburg gelangen
(kein Wunder, dass die Maschine
hecklastig flog!).

Gechartert hatten wir bei wie all die Jahre
verläßlich und kulant

Wir übernehmen sogleich die Schiffe

und nach einem
gemütlichen Abendessen
bei "Marco Polo"

sticht die Flotte

südwärts in See.

Poseidon meint es gut mit uns
- es war eine nahezu
windstille sternklare
Nacht


Logbuch Odysseus
Logbuch Helena
Logbuch Paris

Von Zadar auf der Ideal-Linie zwischen Kaprije und Kakan hindurch - beim Leuchtfeuer Mulo dämmert es -

weiter an Hvar vorbei

geht es zum ersten Zwischenstopp:
die Traumbucht Lovisce auf Scedro

mit Baden und Essen...

Hier speisten wir gut zu Mittag
(den Rest packte uns die Wirtin ein)



Und am Abend erreichen wir unser gestecktes Ziel: Marco Polos Geburtsort Korcula auf
Korcula



Von der Marina aus haben
wir die malerische Altstadt vor Augen


Touris

Admiral auf Bischofsthron


Korcula unterm Bimini-Topp, im Hintergrund Peljesac



Herrliches Segeln am Montag um die Ostspitze der Insel und an ihrer Südküste entlang:

Der Admiral ankert bei Zavalatica,

Schiff 2 und 3 segeln bis


Brna.

Tags darauf versammelt die Flotte sich wieder auf

Vis

Das verhindern auch kühne Böhmen
mit der Wasserschlacht von VIS nicht:
Sie versuchen Mikos Muring und admirals
Anker auszureißen...


Markt an der Wasserfront in Vis


Schiff 1 und 2

Dann trennen sich die kurzzeitig die Wege:


Schiff 1 steuert das Naturwunder

"Blaue Grotte"auf Bisevo an,

Miko segelt nach

Split.

Schiff 3 zieht nach Norden, um später mit Schiff 1


Sibenik und...

Skradin anzulaufen.



In Vodice

sind wir wieder vereint.





Am letzten Tag phantastisches Segeln vor Ugljan und Pasman.

Sightseeing in Zadar





Zur Galerie

Und Tipp fürs nächste Mal: Auf der Adriatic Queen anheuern!




Fototgrafiert haben viele Segelfreunde - danke!










© 2015