home






Törn Ostsee/Skagerak


29. April bis 7. Mai 2000



Route

Heiligenhafen - Reersö/Seeland - Astol - Lysekil -
Marstrandsön - Anholt - Hälsingör - Kopenhagen -
Vitte/Hiddensee - Stralsund - Darßer Ort - Heiligenhafen
535 sm unter Segel 291 sm unter Motor
826 sm gesamt



Skipper und Schiff
Christian Wirth
*1945
"ALTRO UNO"
Bavaria 50

Crew
Koch und Coskipper
Miko R.
BoNe incognito
Steffen M.
Humperdingks To...
Bernd A.
Anstifter
Dominik B.
Frau domes
Dagmar B.
weißalles
Dr.Günter H.
Piffikus
Dr. Klaus H.

Andreas S.
+ 2001
Skippers Sohn
Cornelis W.
am besten
Auto P.

Die Crew vor (hinter)
deutscher Leitflagge
Die Crew an Land


Anfing es damit, dass; Dominik vorschlug, mal dorthin zu segeln, wo er immer mit dem Motorboot angelt: Im Sund zwischen Hälsingör und -borg. Skipper ist begeistert: Vor fast 40 Jahren war er bei schwedischen Gasteltern, die Haus und Segelboot am Gulmarnfjord hatten, mit dem Segelsport erstmals in Berührung gekommen, woraus die denkbar intensivste Beziehung wurde...
Den Plan, von Rügen aus entweder nach Bornholm oder Norwegen zu starten, müssen wir bald aufgeben: in dieser Gegend verchartern sie nur kleine und keine solchen Dickschiffe, die Aussehen und Gewicht unserer Crew angemessen gewesen wären.
Wohl oder übel werfen wir in Heiligenhafen los, einem Revier, das allen, die wie wir mit der D30Ü zuhause am warmen Schreibtisch spielten, um den BR-Schein zu erwerben, samt allen Tonnen und Leuchtfeuern wohlvertraut ist...
Gechartert haben wir bei professionell und klaglos (bis auf den Kartenplotter, dem die Puste (mangels Software) ab deutscher Grenze ausging...) Ohne die perfekte Navigationsausstattung wie Autopilot, Radar, GPS usw. wäre alles ein wenig komplizierter und der lange Schlag im Nebel in kitzliger Gegend und das wiederholte nächtliche Queren der Großschiffahrtsstraßen wohl kaum zu machen gewesen.


Hier der Steg, wo auch unsere "Altro Uno" ("noch eine "Uno" - die Eignerin hat schon eine!) in Heiligenhafen liegt:

Seiner Ausschreibung als Crash-Törn macht die Reise alle Ehre:
Wir starten am 29.4. 10:00 in Heiligenhafen und sind am 1.5. in Lysekil/Schweden.
Dann gehts zurück über Marstrand durch den Schärengarten und über Anholt nach Kopenhagen.
Und wieder sogleich weiter:
angelegt im Morgengrauen in Vitte auf Hiddensee (siehe Titelbild!),
mittags in Stralsund, abends im Nothafen Darßer Ort.
Rundgang durchs Naturschutzgebiet und zurück um Fehmarn nach Heiligenhafen: satte 826 sm!
Unser Meisterkoch Miko
beim Filettieren von Flundern
- und die Möwe an Land
schaut zu

Ausfahrt Darßer Ort
(wir machen sie bei Seitenwind und Nacht -
ein Abenteuer - aber mit Richtfeuer achteraus zu wagen...)

Navigation



Unterwegs

Am beeindruckendsten aber:
Die Brücken über Sund und Belt




Fazit: Nord- und Ostsee sind auch schön...

Gut aufbereitet sind die Küsten im Maritim-Verlag: Hier der Plan von Marstrand:


und hier Astol

und Lysekil - unser "Wendepunkt"

Marstrand:
In den Kanal bei Marstrand macht
Cornelis einen Schlauchbootausflug



Den Strom auf Breite Göteborgs
bekommen wir deutlichst zu spüren:
Das Schiff kracht ganz schön rein in die Welle..


Hamlet war nicht da, ein Hafenmeister auch nicht, dafür aber das Schloss; (hinten)


Ist das wirklich die richtige Schäre???

Sundinsel, wo Tycho Brahe forschte...

Und wir dachten wir wären allein


Leuchtfeuer weisen den Weg

Astol - 57°55,5'N 011°35,3'E -
das ersehnte erste Fernziel vor dem Bug:

Ausguck muß sein

Der Plan für die Öresund-Durchfahrt











© 2015